Kork Recycling

Kork Recycling

Kork Recycling

Wir bieten Ihnen eine tolle Sammelaktion „Korken für Kork“  der Diakonie Kehl-Kork zum Kork-Recycling an.

Bitte sammeln Sie mit und machen Sie auch Ihre Mitmenschen darauf aufmerksam!

Korken sammeln und wiederverwerten ist ein Beitrag zum Erhalt eines hochwertigen Produktes der Natur und ein Beitrag der Müllvermeidung.

Die Diakonie Kork verarbeitet seit 2014 die Korken nicht mehr selbst, da die Gesamtmenge des Sammelgutes rückläufig ist. Dennoch geht die Aktion. Nach dem Verkauf der Korken der Diakonie an eine weiterverarbeitende Partnerfirma des Unternehmens, kommt der Erlös der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen in der Diakonie Kork zugute. Vergütungen für den Sammler werden nicht gezahlt.

Was passiert mit den gesammelten Korken?

Zunächst werden die Korken manuell sortiert, d.h. eventuell enthaltene Kunststoffstopfen werden aussortiert und der entsprechenden Entsorgung zugeführt.

Die Korken selbst werden entstaubt, zerkleinert und vermahlen und kommen als Füllstoff bei der Herstellung von Presskork –bei Rollen und Platten – zur Schall und Wärmedämmung zum Einsatz.

Was muss man beim Sammeln beachten?

Bitte nur echte Korken sammeln!

Durch konsequente Trennung gelangen die Korken nicht in den Müll, sondern werden als Wertstoff erhalten und weiterverarbeitet.

Reststücke von Korkböden oder andere Korkmaterialien, welche mit Leim, Öl, Lacken oder Farben verbunden wurden, können nicht gesammelt werden. Auch gebackener Kork kann nicht verwendet werden. Korkrollen oder Korkplatten können nur angenommen werden, sofern diese nicht beschichtet sind, keine Gips- oder Klebereste daran haften, keine Chemikalien an dem Material sind.

Dies Material können Sie bei uns abgeben oder zusenden. Gerne weisen wir auch auf über 3000 Sammelstellen in Deutschland hin. Hinweise erhalten Sie dazu unter: 

www.diakonie-kork.de  oder unter korken-fuer-kork@diakonie-kork.de

Kork-Recycling hebt die Nutzung eines natürlichen Wertstoffs ins Bewusstsein.7095_Korkschrot_absacken